Advent, Advent, ...

┬Ě

In diesem besonderen Jahr 2020 versuchen wir trotz pandemiebedingter Einschr├Ąnkungen unseren Bewohnern die Advents- und Weihnachtszeit so angenehm wie m├Âglich zu gestalten. Auf vieles m├╝ssen wir verzichten ÔÇô dennoch gab es bereits einige Highlights:

An dieser Stelle ein herzliches Dankesch├Ân an all die flei├čigen Weihnachtswichtel, die unser Haus liebevoll mit Lichterketten und Adventsschmuck weihnachtlichen Glanz verliehen haben. Sogar eine alte Puppenstube k├Ânnen unsere Bewohner bestaunen und zahlreiche Rowi-Weihnachtskalender laden mit kleinen Gewinnen zum ├ľffnen der T├╝rchen ein.

Am ersten Advent ├╝berraschten uns hoch zu Ross die R├Âthenbacher Blasmusikanten mit einem kleinen St├Ąndchen vor der Residenz. Da unser j├Ąhrlicher kleiner Adventsmarkt leider nicht in gewohnter Form stattfinden konnte, hatten alle Bewohner die M├Âglichkeit kleine Geschenke aus ├Ârtlichen Gesch├Ąften bestellen und frisch gegrillte Roster mit Gl├╝hwein genie├čen. Besonders sch├Ân waren weihnachtlich-besinnliche Pianokl├Ąnge von einem jungen Musiker, welcher unseren Bewohnern W├Ąrme und Wohlgef├╝hl in die Herzen zauberte.

Und wer am Nikolaustag, gleichzeitig dem zweiten Advent, seinen Schuh vor die T├╝r gestellt hatte, dem lie├č der dicke Mann in Rot mit Rauschebart einen s├╝├čen Gru├č da.

Wir blicken schon voller Vorfreude auf den dritten Adventssonntag: Dann werden die Posaunenbl├Ąser der evangelischen Kirchgemeinde bei uns zu Gast sein und ein kleines Konzert im Garten der Residenz veranstalten.

Allen Bewohnern, Angeh├Ârigen und Mitarbeitern eine besinnliche und gesunde Advents- und Weihnachtszeit!