Advent, Advent, ...

·

In diesem besonderen Jahr 2020 versuchen wir trotz pandemiebedingter Einschränkungen unseren Bewohnern die Advents- und Weihnachtszeit so angenehm wie möglich zu gestalten. Auf vieles müssen wir verzichten – dennoch gab es bereits einige Highlights:

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an all die fleißigen Weihnachtswichtel, die unser Haus liebevoll mit Lichterketten und Adventsschmuck weihnachtlichen Glanz verliehen haben. Sogar eine alte Puppenstube können unsere Bewohner bestaunen und zahlreiche Rowi-Weihnachtskalender laden mit kleinen Gewinnen zum Öffnen der Türchen ein.

Am ersten Advent überraschten uns hoch zu Ross die Röthenbacher Blasmusikanten mit einem kleinen Ständchen vor der Residenz. Da unser jährlicher kleiner Adventsmarkt leider nicht in gewohnter Form stattfinden konnte, hatten alle Bewohner die Möglichkeit kleine Geschenke aus örtlichen Geschäften bestellen und frisch gegrillte Roster mit Glühwein genießen. Besonders schön waren weihnachtlich-besinnliche Pianoklänge von einem jungen Musiker, welcher unseren Bewohnern Wärme und Wohlgefühl in die Herzen zauberte.

Und wer am Nikolaustag, gleichzeitig dem zweiten Advent, seinen Schuh vor die Tür gestellt hatte, dem ließ der dicke Mann in Rot mit Rauschebart einen süßen Gruß da.

Wir blicken schon voller Vorfreude auf den dritten Adventssonntag: Dann werden die Posaunenbläser der evangelischen Kirchgemeinde bei uns zu Gast sein und ein kleines Konzert im Garten der Residenz veranstalten.

Allen Bewohnern, Angehörigen und Mitarbeitern eine besinnliche und gesunde Advents- und Weihnachtszeit!